Bestimmung von polaren Komponenten in Dieselkraftstoffen

Beschreibung:

Aktuelle Entwicklungsvorgaben moderner Einspritzsysteme bei Dieselkraftstoffen lassen zukünftig eine Zunahme von Auswirkungen kraftstoffbedingter Ablagerungen in Einspritzkomponenten auf das Betriebs- und Emissionsverhalten von Dieselmotoren erwarten, so dass hier Handlungsbedarf besteht. Im Rahmen des Projektes sollen polare Verbindungen in Dieselkraftstoffen identifiziert, vergleichend bewertet und hinsichtlich ihrer Ablagerungsneigung mit vorhandenen Messdaten korreliert werden. Dabei soll geprüft werden, welche polaren Spezies / Spezieskombinationen besonders kritische Vorläufersubstanzen der kraftstoffbedingten Ablagerungsbildung im Inneren von Common-Rail Injektoren darstellen und ab welcher Konzentration nachteilige Auswirkungen auf die Kraftstoffperformance befürchtet werden müssen. Mit der Durchführung Projektes soll erstmalig die Möglichkeit geschaffen werden, die IDID-Bildungsneigung von Dieselkraftstoffen auf Grund ihres Gehaltes an polaren Komponenten zu beurteilen. Es fehlt bisher ein objektiv messbarer Kraftstoff-Parameter, der belastbare Aussagen über die Neigung dieser Kraftstoffe zur Ablagerungsbildung ermöglich

Bearbeiter:

Fanny Langschwager